Schlagwort-Archive: 2016

Mein lieber Herr Gesangsverein – Poetry Slam trifft Chormusik

Lars Ruppel
Lars Ruppel

Im Rahmen der Lohner Kulturtage gastierte das Vokalensemble Marienhain am Freitag, dem 22.04.2016, um 19:30 Uhr, gemeinsam mit dem Wortakrobaten Lars Ruppel in „Mein lieber Herr Gesangsverein“ auf der Bühne in der Halle Road Sound in Lohne.

Jeder für sich ist in seiner Disziplin ganz vorne mit dabei: Das Vokalensemble Marienhain unter der Leitung von Robert Eilers ist national und international auf vielen Bühnen unterwegs und gehört zu den wichtigsten Kulturinstitutionen der Gegend.

Lars Ruppel kann überhaupt nicht singen, dafür umso mehr dichten. Er ist mehrfacher Deutscher Meister im Poetry Slam und einer der bekanntesten Wortwettkämpfer Europas.

Lars Ruppel und das Vokalensemble Marienhain Vechta wussten zu überzeugen
Lars Ruppel und das Vokalensemble Marienhain Vechta wussten zu überzeugen.

Beide verbindet die Liebe zum Klang, die Freude am Wort und das Gefühl für Melodie. Was sie unterscheidet? Eine ganze Menge! Dieser Abend vereint zwei noch nie kombinierte Künste auf einer Bühne. Gemeinsamkeiten werden gefeiert, Unterschiede bejubelt und Schnittpunkte wie Konfetti geworfen. Egal ob einzeln oder gemeinsam: Hier vereinen sich Spoken Word Lyrik und klassische Chormusik zu einem nie da gewesenen Duett.

25. April 2016, Oldenburgische Volkszeitung
25. April 2016, Oldenburgische Volkszeitung

Begleitet wurde das Vokalensemble Marienhain, sowie der mehrfache deutsche Meister im Poetry Slam, Lars Ruppel vom Pianisten Theo Hartogh in der Lohner Halle Road Sound.

Im Rahmen der Lohner Kulturtage bewies der Poetry-Slammer, dass Poesie und Musik mehr Gemeinsamkeiten haben als nur die Liebe zur Kunst. Ruppel überraschte das Publikum mit gezielten Pointen und selbstironischer Poesie.

Mit der klanggewaltigen Musik des Vokalensembles Marienhain und der Unterstützung des Pianisten Theo Hartogh führte der bekannteste Wortwettkämpfer Europas durch den heiteren Abend. Immer wieder schafften Ruppel und das Vokalensemble unter der Leitung von Robert Eilers es, spielerisch die Zuhörer der voll besetzten Halle in den Bann zu ziehen.
Das poetisch-musikalische Zusammenspiel, mit frischem Humor gewürzt, wurde zu einem der Höhepunkte der 14. Lohner Kultutrage.

Die Gereralprobe vermittelt einen kleinen Eindruck der gelungenen Veranstaltung:

Weitere Informationen unter: www.larsruppel.de